Haus > Nachrichten > Branchennachrichten

Vorsichtsmaßnahmen für die neueste Technologie der alkalischen Trockenbatterie

2021-08-11

Wiederaufladbare alkalische Zink-Mangan-Batterie (wiederaufladbare alkalische Zink-Mangan-Batterie) Eine verbesserte alkalische Zink-Mangan-Batterie, die durch Aufladen wiederholt verwendet werden kann, bezeichnet als RAM. Der Aufbau und der Herstellungsprozess dieser Art von Batterie sind im Wesentlichen die gleichen wie bei der Alkali-Zink-Mangan-Batterie.
Um wiederaufladbar zu sein, wurde die Batterie auf Basis von alkalischen Zink-Mangan-Batterien verbessert: „Verbessern Sie die Struktur der positiven Elektrode, erhöhen Sie die Festigkeit des positiven Elektrodenrings oder fügen Sie Additive wie Bindemittel hinzu, um die positive Elektrode zu verhindern durch Aufquellen während des Ladens und Entladens; â‘¡ Durch die positive Elektrode Dotierung zur Verbesserung der Reversibilität von Mangandioxid; • Kontrollieren Sie die Zinkmenge als aktives Material der negativen Elektrode und kontrollieren Sie die Entladung von Mangandioxid bei nur 1 Elektron; â‘£Verbessern Sie die Isolationsschicht, um zu verhindern, dass Zinkdendriten die Isolationsschicht durchdringen und beim Laden des Akkus einen Kurzschluss verursachen.
Die Lade-Entlade-Zyklusleistung der wiederaufladbaren alkalischen Zink-Mangan-Batterie ist schlechter als die der herkömmlichen Sekundärbatterie, und das Lade-Entlade-System hat einen großen Einfluss auf die Zyklenlebensdauer der Batterie. Die volle Lebensdauer des Lade- und Entladezyklus beträgt nur etwa das 50-fache. Bei Verwendung dieser Art von Batterie nicht übermäßig entladen, da eine flache Entladung die Lebensdauer der Batterie erheblich verbessern kann. Die Entladereaktion der Batterie ist die gleiche wie bei der alkalischen Zink-Mangan-Primärbatterie, und die umgekehrte Reaktion der Entladereaktion tritt während des Ladens auf:
MnOOH+Zn(OH)2→Zn+MnO2+H2O
Aufgrund der kurzen Lebensdauer von Batterien ist die Entwicklung eingeschränkt. Nur wenige Unternehmen in den Vereinigten Staaten und Kanada haben eine Großproduktion in der Welt. mein land produziert auch solche batterien, aber das produktions- und exportvolumen ist gering.


Kapazität
TheKapazität of alkaline batteries is higher than that of carbon batteries. The reason is that the manganese dioxide used as the cathode has higher purity and density, and the internal parts (such as electrodes) are smaller in volume, which also frees up space, which helps increase theKapazität. TheKapazität is 3 to 5 times more than that of carbon batteries. However, theKapazität of alkaline batteries will decrease as the output current increases. For example, the same battery can have aKapazität of 3000mAh at low output current, but when used in a load of 1A current, theKapazität will only be 700mAh, which is less than 1/4 of the original.
Stromspannung
Die elektromotorische Kraft (EMK) einer einzelnen Alkalibatterie, d. h. die Spannung ohne Last beträgt im Allgemeinen 1,5 V, aber bei unterschiedlichem Mangandioxid und Zinkoxid variiert die Spannung zwischen 1,5 V und 1,65 V. Wenn die Last angeschlossen ist, sinkt die Spannung mit dem Anstieg des Ausgangsstroms und die Spannung sinkt unter normaler Last auf etwa 1,1 V bis 1,3 V.
Strom
Alkaline batteries can output more current than carbon batteries, but smaller than ordinary storage batteries. Alkaline batteries with largerKapazität can output larger currents because the electrode area increases and more substances can produce chemical reactions at the same time. Excessive current will heat up the battery during the discharge process. Generally, AA batteries can output 700mA current without heating up significantly, while larger models of C and D batteries can withstand greater current without heating up significantly.

Auslaufender Elektrolyt
Alkaline-Batterien, die über einen längeren Zeitraum gelagert werden, lassen den Elektrolyten auslaufen. Da der Elektrolyt eine ätzende alkalische Substanz, Kaliumhydroxid, ist, reizt es die Augen, Atemwege und Haut; Der Elektrolyt korrodiert auch Metalle und beschädigt elektronische Teile, so dass Elektrolyt, der aus der Batterie austritt, auch die Produkte beschädigen kann, die die Batterie verwenden, insbesondere elektronische Produkte.
Laden Sie keine Alkalibatterien
Das Aufladen von Alkalibatterien kann auch dazu führen, dass Elektrolyt aus der Batterie austritt oder die Batterie sogar platzt. Alkaline-Batterien sind nur sehr wenige wiederaufladbar, können aber nur mit relativ geringem Strom aufgeladen werden. Es dauert oft einen ganzen Tag oder länger, um einen offensichtlichen Ladeeffekt zu erzielen, und die Anzahl der Aufladungen ist nicht hoch, was ziemlich unpraktisch ist. Daher war es schwierig, es auf dem Markt zu finden. Es gibt auch Ladegeräte, die behaupten, normale Einweg-Alkalibatterien laden zu können, aber solche Produkte können die Leistung einer vollständig geladenen Batterie nicht garantieren.
Use batteries of the same model andKapazität
Wenn Sie mehr als einen Akku verwenden, verwenden Sie dasselbe Modell oder sogar Akkus derselben Marke; Vermeiden Sie es, alte und neue Batterien miteinander zu vermischen. Andernfalls erhöht sich das Risiko des Auslaufens von Elektrolyt.
Bei Nichtgebrauch separat lagern
Wenn das batteriebetriebene Gerät nicht verwendet wird, sollte die Batterie herausgenommen und separat gelagert werden, um eine Beschädigung des batteriebetriebenen Geräts zu vermeiden, wenn der Elektrolyt zu lange aus dem Lager austritt.